Mackevision
Weltmeister: Driven by Passion

Kunde: Weltmeister

Jahr: 2019

Teilen

Begleiten Sie Mackevision auf eine unglaubliche „eisbrechende“ Reise

-30 Grad Celsius. Eisige Nebelschwaden. Eine futuristische Halle mit einem riesigen Eisblock in der Mitte. Bei genauerem Hinsehen erkennt man ein im Eis eingeschlossenes Fahrzeug. Ein Eisbildhauer ist am Werk: Zuerst bearbeitet er den Eisblock kraftvoll mit Meißel und Motorsäge, anschließend präzise und geduldig.

Eiskristalle lösen sich auf und schmelzen auf dem kalten, nassen Hallenboden. Er schnitzt, feilt und formt. Mit einem Druck auf den Startknopf erwacht das Eisfahrzeug zum Leben. Das Eis schmilzt und der EX5 erscheint in seiner vollen Pracht.

Mit diesem Werbevideo stellt Weltmeister seinen ersten rein elektrischen SUV vor. Futuristisch, elegant und nachhaltig zugleich. Elektrofahrzeuge sind die Zukunft der Mobilität. Der EX5, ausgestattet mit einem wetterfesten Batterie-Wärmemanagementsystem und einer ultraleichten Stahlkarosserie, ist die perfekte Antwort auf die Anforderungen der Kunden. Noch wichtiger ist aber, dass Weltmeister den Nerv der Zeit trifft und den Wunsch nach digitalisierten Produkten und Vernetzung erfüllt.

Sechs Teams. Sieben Wochen. Eine Mission.
Mackevision erweckt den EX5 von Weltmeister zum Leben

Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Mackevision und Weltmeister im März 2018 im Bereich Grafik-Rendering für die gesamte Modellreihe ist es nicht verwunderlich, dass sich der Autohersteller wieder an das talentierte Team von Mackevision gewendet hat. Der Auftrag: Den Verbrauchern die innovativen Funktionen und die Designphilosophie des EX5 auf kreative Weise zu präsentieren. Schließlich muss Weltmeister einen Eindruck mit nachhaltiger Wirkung hinterlassen.

Ausgehend von einer kreativen Idee mit den Konzepten „Eis“ und „Origami“ der Kreativagentur FCB Shanghai lieferte Mackevision in nur 7 Wochen 2 Produktfeature-Videos und 2 Full-CG-Teaser, 4 Key-Visuals, 38 Produktfeature-Bilder und den WebGL-Visualizer, inklusive Live-Aufnahmen in Serbien.

Bei der Markteinführung des EX5 im September 2018 standen die beiden Produktvideos im Mittelpunkt. Sie präsentierten nicht nur das Produkt selbst, sondern spiegeln auch sehr gut das dahinter stehende Konzept wider: leicht und doch stabil zu sein. Der Origami-Spot verdeutlicht dabei perfekt den Zusammenhang zwischen äußerst stabilem Stahl und dem leichten Gewicht der EX5-Karosserie. Gleichzeitig zeigt der Eis-Clip, wie das widerstandsfähige Wärmemanagementsystem des EX5 und seine ultraleichte Stahlkarosserie problemlos Frosttemperaturen standhalten.

"Erstklassige CGI-Produktion, die ihresgleichen sucht."

Weltmeister

Das visuelle Endergebnis ist absolut beeindruckend. Weltmeister fasste es wie folgt zusammen: „Wir sind sehr zufrieden und beeindruckt von all dem Material, das von Mackevision geliefert wurde, sei es Grafik, Video oder WebGL-Visualizer. Die erstklassige CGI-Produktion, die ihresgleichen sucht, muss allerdings besonders erwähnt werden. Das ist es, was Mackevision unserer Meinung nach zu einem weltweit führenden Unternehmen auf diesem Gebiet macht.“

Die Eis-Herausforderung gilt. Streben nach Perfektion.

Ziel war es, die Funktionsweise des widerstandsfähigen Wärmemanagement-Systems des Fahrzeugs unter extrem schwierigen Bedingungen zu demonstrieren. Was könnte anspruchsvoller sein, als die sensible Technologie direkt IN einen eiskalten Eisblock zu stecken? Im Eis-Video steigt die Temperatur des Akkupacks nach dem Druck auf den Startknopf und schmilzt das dicke Eis auf beeindruckende Weise, um den eleganten EX5 zu enthüllen.

Für CG-Produktionen sind „Eis“ und „Nebel“ sehr anspruchsvolle Themen bezüglich des Renderings. Das Eis-Video hat diese beiden Elemente gleichzeitig integriert. Mackevision transportierte insgesamt 14 Tonnen Eisblöcke von München (Deutschland) nach Serbien und lud einen lokalen Eisbildhauer mit jahrzehntelanger Erfahrung ein, die EX5-Eisskulptur vor Ort zu erstellen. Für den wirbelnden Eisnebel nutzte Mackevision die Erfahrung eines CG-Künstlers, der brillant darin ist, solche Effekte zu rendern.

Beeindruckt von den bemerkenswerten Ergebnissen des Videos gab Weltmeister den folgenden Kommentar ab: „Mackevision ist sehr verantwortungsbewusst und gewissenhaft in ihrer Arbeit. Um sehr reale Effekte zu erzielen, hat Mackevision ihre besten ‚Eis- und Smog-Experten‘ uneingeschränkt für diese Aufgabe eingesetzt. Das finale Video hat erfolgreich echte Eisaufnahmen mit CGI-Eisnebel-Effekten verschmolzen und so immersive Szenen mit extremem Klima von -30 °C geschaffen.“

Zusätzlich zu den kreativen und aufsehenerregenden Videos hat das Mackevision Team in Peking 38 Produktfeature Bilder entwickelt. Sie demonstrieren nicht nur die Details des EX5, sondern heben auch dessen technische Eigenschaften hervor. Daher stellen die Bilder die einzigartigen und besonderen Aspekte des EX5 auf beeindruckende Weise dar.

Und schließlich hat das Mackevision Team in Seoul einen WebGL-Visualizer entwickelt, der es den Anwendern ermöglicht, online eine 360°-Betrachtung des EX5-Modells durchzuführen. Dieses visuelle Erlebnis kann vollständig an die Präferenzen des Benutzers angepasst werden. Aspekte wie Farbe, Materialien und Beleuchtung des Fahrzeugs können interaktiv verändert werden. So entsteht eine enge Verbindung zwischen der Marke und dem Nutzer.

„Um sehr reale Effekte zu erzielen, hat Mackevision ihre besten ‚Eis- und Smog-Experten‘ uneingeschränkt für diese Aufgabe eingesetzt. Das finale Video hat erfolgreich echte Eisaufnahmen mit CGI-Eisnebel-Effekten verschmolzen und so immersive Szenen mit extremem Klima von -30 °C geschaffen.“

Weltmeister

Nahtlose Zusammenarbeit. Beste Ergebnisse.

Es war das erste Mal, dass Mackevision sechs Teams auf der ganzen Welt gleichzeitig beschäftigte. Von der Idee und Storyboarderstellung bis hin zu Dreharbeiten und Postproduktion mit CGI wurden die Rollen und Verantwortlichkeiten klar nach den Stärken der jeweiligen Teams aufgeteilt – jedes mit seiner einzigartigen Stärke und Expertise, die EX5-Geschichte zu erzählen und sicherzustellen, dass alle Aufgaben pünktlich und zielgerichtet erledigt werden.

„Es gab sechs verschiedene Mackevision-Teams, mit insgesamt fast 100 Fachleuten, darunter CG-Künstler, Datenmanager, Entwickler und Fotografen, die eng miteinander arbeiteten, 3D-Assets auf tagesaktueller Basis teilten, ständig Informationen und aktuelles Kundenfeedback über zwei Zeitzonen hinweg austauschten“, erklärte Dominic Andre Bitu, Executive Film Consultant vom Mackevision-Team Stuttgart, die ungewöhnlichen Herausforderungen.

Das Media-Production-Team von Mackevision Stuttgart war für 4 Key-Visuals verantwortlich, während das VFX-Team in Stuttgart – das für seine Arbeit für Game of Thrones einen Emmy gewann – sich um 2 komplette CG-Teaser-Videos und CG-Arbeiten für das Eis-Video kümmerte. GoodFilm, die Produktionseinheit von Mackevision in Stuttgart, übernahm die Live-Aufnahmen für die Videos „Eis“ und „Origami“. Das Team in Peking war für 38 Produktfeature-Bilder verantwortlich, das Team in Hamburg konzentrierte sich auf die CG-Arbeit für das Video „Origami“, und der WebGL-Visualizer wurde vom Team in Seoul entwickelt.

Rückblickend auf die Zusammenarbeit mit sechs globalen Teams von Mackevision sagte Weltmeister: „Aufgrund von Zeitverschiebungen hatten wir hier in Shanghai während der Abendstunden oft Projektbesprechungen mit dem deutschen Team von Mackevision. Und am nächsten Morgen konnten wir uns ‚nahtlos‘ ansehen, was das deutsche Team über Nacht produziert hatte. Unsere Kommunikation mit den Mackevision-Teams war immer reibungslos und positiv, was den gesamten Prozess absolut beschleunigte.“

Die Teams haben viele Hindernisse in ihrer bahnbrechenden Partnerschaft überwunden. Hendrik Niedenthal, Teamleiter Commercial von Mackevision in Peking, betonte, dass der Kern dieser globalen Teamarbeit in der Genauigkeit der Fahrzeugdaten liegt. Während der Produktion müssen die CAD-Daten des Fahrzeugs, die von den einzelnen Teams verwendet werden, von Anfang bis Ende vollständig, genau und konsistent sein. Eine perfekte Projektabwicklung für den Kunden ist nur mit Präzision möglich.

Das komplette Set der von Mackevision produzierten EX5 Werbematerialien wurde auf der offiziellen Website von Weltmeister, auf beliebten Social-Media-Plattformen, in professionellen Automobilmedien, sowie der Außen- und Videowerbung eingesetzt. Mit hochqualifizierten Teams, die über fast 25 Jahre Erfahrung in den Bereichen CGI und visuelle Effekte verfügen, hat Mackevision das Produkt erfolgreich zum Leben erweckt und mit hervorragender Qualität Realität werden lassen.

Credits

Kunde: WM Motor Technology Group Co., Ltd.
Agentur: FCB Shanghai
Kundengesamtleitung, Senior Brand Manager: Dai Yingzi
Gesamtprojektleitung Deutschland: Dominic Andre Bitu
Gesamtprojektleitung China: Hendrik Niedenthal
Kunden On-site Support: Jennifer Liao

Mackevision Stuttgart – Key Visuals
Projektmanager: Stephan Poettgen
Art Direction: Chris Stoeckl
3D Generalist: Markus Jaeck
3D Generalist: Florian Hoellrigl
Photoshop Artist: Dirk Jonas
Photoshop Artist: Jens Czymmeck

Mackevision Korea – Web GL
Head of Realtime: Alex Kim
Realtime Projektmanager: Dennis Chae
Realtime Projektmanager: Lily Seo
Realtime Artist: Jake Joe
Realtime Artist: Summer Lee
Realtime Modeler: Roy Woo
Realtime WebGL Developer: Ricky Kim

Mackevision Peking – Data Prep, SSP, Key Visuals
Project Manager: Yuan Wang
Head of Production: Johannes Rammensee
Art Direction: Hartmut Noerenberg
3D Generalist: Michael Jiao
3D Generalist: Bill Shi
3D Generalist: Weapon Geng
3D Generalist: Peace Zhang
3D Generalist: Allen Wang
Photoshop Artist: Derrick Huang
Photoshop Artist: Ye Cao
Photoshop Artist: Bin Rong
Photoshop Artist: TK Chen
Photoshop Artist: Hao Xie

Mackevision Hamburg – Origami CGI
Lead Creative Producer: Sandra von Hacht
Producer: Michael Schiano 
3D Supervisor: Mikko Reim
VFX Supervisor: Daniel Fraass
VFX Set Supervision: Lukas Schwabe
VFX Editorial: Julian Jacobi
Pipeline Developer: Marcus Kitschke
Matchmove: Marcus Kitschke
Animation & Lighting: Alessandro Caragnini
3D & Lighting: Alexander Ricker
Animation Supervisor: Daniel Fraass
Previs: Samuel Kenworthy
Animation: Alessandro Caragnini
Compositing Lead: Lukas Schwabe
2D Supervisor: Daniel Beckmann
Compositing: Johannes Hezer
Head of Production: Tobias Lawrenz

Goodfilm – Live-Action Shooting ICE&Origami
Director: Björn Amend
DoP: Fabian Hothan
Executive Producer: Alexander Klingler
Producer: Johannes Schmid
Production Assistant: Kim Binnig
Editor: Kai Kniepkamp
Service Production: Red Production, Belgrade
1st AD: Bojan Pivas
Production Designer: Ivan Cirovic
Hair/Makeup: Brana Kupresanin
Costume: Sanja Mimich
Styling: Manal Gleich
Gaffer: Vladimir Slijepcevic
Postproduction: Digital Straik, Hamburg
Mackevision Stuttgart VFX – Two full-CG teaser & ICE CGI
Editing: Jörg Wohnsiedler (FullCG Teaser)
Sound Design: Tobias Scherer (FullCG Teaser)
VFX Producer: Francesco Faranna
Associate VFX Producer: Stefan Schorer
CG Supervisor: David Anastacico
Art Direction: Adam Wesierski
Compositing Supervisor: Gus Martinez
Compositing Supervisor: Stephan Schäfholz
Executive Producer: Heiko Burkardsmaier
Executive Film Consultant: Dominic André Bitu
VFX Coordination: Paul Maresch 
VFX Production Assistant: Paula Kipp, Jessica Wünsche

Mackevision Stuttgart VFX – Two full-CG teaser & ICE CGI
Matchmove:  Johannes Weiss, Christoph Gaudl
VFX Editorial/Grading: Tobias Pfeiffer
VFX Editorial: Jörg Wohnsiedler
Pipeline Developer: Axel Mähler
Pipeline Developer: Henry Weickert
Digital Matte Painting: Adam Wesierski
Motion Graphics Artist: André Christopher Gerhardt
Modeling: Dominic Tiedecken
Lighting/Shading: Stephan Hähnlein
Lighting/Shading: Thorsten Gätz
Lighting/Shading: Daniel Klos
Lighting/Shading: Przemek Trznadel
Animation: José Carlos Poeira
3D Generalist: Georgious Mouroussidis
3D Generalist: Sebastian Plank
3D Generalist: Benedikt Roesch
FX: David Bellenbaum
FX: Dominic Tiedecken
Compositing: Mauricio de Oliveira
Compositing: Jan Burda
Compositing: Peter Lames
Compositing: Lukas Fabian
Compositing: Julian Körrenz
Compositing: Sebastian Etscheverry
Compositing: Klaus Wuchta
Compositing: Tobias Gerdts
Compositing: Max Decken
Compositing: Emil Maile

Mehr Referenzen