Mackevision
Apollo Alpha Tyres #thrillupyourbeast

Kunde: Apollo Tyres

Jahr: 2018

Teilen

Mackevision entfesselt den Panther

Ein leuchtend rotes Augenpaar durchschneidet die Dunkelheit. Mit rasender Geschwindigkeit bewegt sich ein Wesen, das eine Mischung aus Tier und Maschine zu sein scheint, auf sein Gegenüber zu. Es beginnt eine rasante Fahrt durch die nächtliche Innenstadt Chicagos. In einem Werbespot für den Reifenhersteller Apollo Tyres erweckt Mackevision ein Panther-Motorrad zum Leben und setzt dessen Reifen gekonnt in Szene.

Nach einem Schweinchen namens Lucky folgt für Apollo Tyres ein kraftvoller, wilder Panther in der Creature-Pipeline Mackevisions. Der weltweit erfolgreiche Reifenhersteller wünschte sich zu dem #thrillupyourbeast einen Werbespot mit einem Panther in Form eines Motorrads. Das Mackevision VFX-Department kreierte ein Commercial, welches dem Betrachter im Gedächtnis bleibt. Als Meister ihres Fachs designten Artists die vom Kunden gewünschte Kreuzung zwischen Tier und Maschine.

Apollo Tyres Beast Making Of after
Apollo Tyres Beast Making Of before

Das Biest wird lebendig

Eine besondere Herausforderung bei der Konzeption:  Die Kreatur sollte nicht zu stark einem sogenannten Custom Bike ähneln. Stattdessen lag der Fokus auf dem eigentlichen Produkt, den Reifen. In parallel stattfindender Abstimmung mit dem Apollo Tyres Team in Indien wurde dafür ein passendes Design ausgearbeitet. Auf Basis von ersten Mood-Bildern schuf Mackevision ein beeindruckendes Zusammenspiel aus Panther und Motorrad, das eine unzähmbare Wildheit und Kraft ausstrahlt.

Bei der Gestaltung der Kreatur wurde mit größter Liebe zum Detail gearbeitet. So wurden der Verkleidung des Panther-Motorrads beispielsweise feine Ausstanzungen hinzugefügt, welche die Schnurrhaare des Tieres darstellen. Es sind Details wie diese, die letztendlich dafür sorgen, dass die Zuschauer die Kreatur als glaubwürdig wahrnehmen.

Während das Herzstück des Werbespots gänzlich am Computer erstellt wurde, ist die Umgebung real gedreht worden. Es handelt sich dabei um die Straßen Chicagos, die bereits als Drehort für berühmte Filme wie „The Dark Knight“ dienen durften. Auch bei diesem Teil der Kreation war Mackevision persönlich beteiligt. Emanuel Fuchs und Rouven Dombrowski betreuten seitens des Stuttgarter VFX-Teams die Dreharbeiten zusammen mit JWT-India vor Ort.

Mit Liebe zum Detail

Perfektionismus spielt bei Projekten dieser Art daher nicht nur bei der Creature-Gestaltung eine große Rolle. Es gilt dabei die Umgebung und das Licht perfekt darzustellen. Um das zu erreichen, wurde bei den Dreharbeiten ein Beispielmotorrad in Kombination mit einer 360°-Kamera verwendet.

Während das Motorrad durch die Straßen Chicagos raste, fing die darauf montierte 360°-Kamera entstehende Reflexionen ein. Diese dienten als Orientierung für das später am Computer erstellte Motorrad.

Der fertige Werbespot setzt die Reifen des Herstellers Apollo Tyres auf beeindruckende Weise in Szene – da staunen nicht nur die Passanten im Clip. Von abblätterndem Gummi bis hin zum entstehenden Rauch im Burnout der Reifen – es stimmt jedes Detail. Um einen stimmigen Gesamtlook zu kreieren, bearbeitete Mackevision sämtliche Szenen, die im Spot zu sehen sind. Da die festgelegte Farbpalette sehr limitiert war, musste die Farbe vieler Aufnahmen nachträglich angepasst werden. Auch Kleinigkeiten wie Schilder, Dampf oder besondere Lichteinfälle mussten entfernt werden, um einen einheitlichen Look zu schaffen.

Apollo Tyres Beast Making Of before
Apollo Tyres Beast Making Of after

Hinter den Kulissen war besonders der Test der Mackevision Creature Pipeline im mechanischen Bereich spannend. Die Pipeline wurde erst kürzlich für das Schweinchen Lucky im PETA-Case begonnen und kam für den Apollo-Spot zum zweiten Mal zum Einsatz. Bei diesem Projekt galt es also herauszufinden, ob die Pipeline auch in Bereichen wie zum Beispiel bei „Hard-surface creatures“ funktionieren würde.

Wie man am Endprodukt unschwer erkennen kann, war der Test ein voller Erfolg! Neben Creatures wie dem Panther-Motorrad kreiert das Visual Effects Team von Mackevision noch weitaus mehr spannendes Bildmaterial. Dazu zählen beispielsweise digital erstellte Kulissen (Matte Paintings), Massenszenerien (Crowd Replication) und schwierige Simulation, wie von Wasser.

Credits

Kunde: Apollo Tyres
Service Produktion: In & Out Productions
Produktionsteam: Mandeep Singh, Girish Kant Singh
Regie: Andreas Bruns
Kamera: Roland Stuprich 
Sound Design: German Wahnsinn
VFX Producer: Francesco Faranna
VFX Supervisor: Christian Zilliken
VFX Supervisor: Emmanuel Fuchs
Animation Supervisor: Bernd Nalbach
CG Lead: David Anastacio
Compositing Lead: Julian Körrenz
Executive Producer: Heiko Burkardsmaier
VFX Coordination: Paul Maresch
VFX Coordination: Iggy Rau
Consultant Supervisor: Juri Stanossek
VFX Set Supervision: Rouven Dombrowski, Emanuel Fuchs
VFX Art Direction: Adam Wesierski

VFX Editorial/Grading: Tobias Pfeiffer
VFX Editorial: Jörg Wohnsiedler
Pipeline Developer: Axel Mähler
Pipeline Developer: Henry Weickert
Matchmove: Johannes Weiss
3D Artist: Georgios Mouroussidis
3D Artist: Dominic Tiedeken
3D Artist: Sebastian Plank
3D Artist: Stefan Hähnlein
3D Artist: Noel Winzen
3D Artist: Dorian Knapp
3D Artist: Daniel Klos
3D Artist: Florian Friedmann
3D Artist: Matthias Heimgärtner
Compositing: Lukas Fabian
Compositing: Mauricio Oliveira
Compositing: Gus Martinez
Compositing: Peter Lames
Illustrator: Felix Flad
Colorist: Peter Hacker

Sie haben Fragen?

Schreiben Sie uns!

[contact-form-7 404 "Not Found"]
Mehr Referenzen