Mackevision
28. Mai 2019
Mackevision gewinnt doppelt beim ADC 2019
#

Premiere beim Art Directors Club für Deutschland (ADC): Mackevision gewinnt zum ersten Mal in der Firmengeschichte bei Deutschlands wichtigstem Kreativfestival. Die Arbeit „Ocean Mind Experience”, die in Kooperation mit dem Dokumentarfilmer Daniel Opitz im Auftrag von Coral World International entstand, erhielt gleich zwei „Nägel” als Preise, einmal Silber in der Kategorie „Digitale Kommunikation/Digitale Installation” sowie Bronze bei „Spatial Experience/Craft/Medien/Film”. Ergänzt wird das gute Abschneiden des Weltmarktführers für Computer Generated Imagery durch zwei Shortlist-Plätze der „Ocean Mind Experience” in den Kategorien „Animation” und „Exhibition Experience themenbezogen”.

Mackevision schuf ein perfekt realistisches stereoskopisches 3D-Erlebnis und ermöglicht es dem Publikum, die Wale und ihren natürlichen Lebensraum zu entdecken. Dabei erhält das Publikum die Möglichkeit, eine Welt zu beobachten und zu reflektieren, zu der es aufgrund der Natur- und Tierschutzgesetze in Wirklichkeit nie Zugang gehabt hätte.

„Der Erfolg beim ADC zeigt, wozu unsere Vision des Digital Twin fähig ist“, so Steffen Bärenfänger, Global Creative Lead von Mackevision. „Wir freuen uns, dass wir damit das gute Ergebnis der Kollegen von Accenture Interactive und Kolle Rebbe unterstützen können.”

Verliehen wurden die Preise am vergangenen Freitag, dem 24.05.2019, in Hamburg.
Beim wichtigsten Werbefestival der Welt in Cannes, das am 17. Juni startet, wird Mackevision ebenfalls vertreten sein. Dort wird Mackevision u.a. im Rahmenprogramm von Accenture Interactive mehrere Demos vorstellen und mit der Ocean Mind Experience und 3 weiteren Cases am internationalen Wettbewerb teilnehmen.

Artikel teilen

Oceanmind Experience