26. Oktober 2018
Jim Knopf gewinnt animago AWARD 2018 in der Kategorie “Beste Visual Effects”
#

Das Mackevision VFX-Team freut sich über die Auszeichnung des Kinofilms „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ mit dem animago AWARD 2018 in der Kategorie „Beste Visual Effects“.

Als Weltmarktführer für Computer Generated Imagery (CGI) ist Mackevision auf computer-generierte Bilder und visuelle Effekte spezialisiert. In dem Kinofilm „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ war es dank des Einsatzes von Visual Effects möglich, eine Geschichte ohne Einschränkungen von kreativen Grenzen zu erzählen. Lummerland wurde im Filmpark Babelsberg gebaut, die Wüstensequenzen in Kapstadt gedreht – und die Mandala-Szenen in einer Halle mit grünem Hintergrund, den sogenannten Green Screens. Der Rest entstand digital: Die prachtvollen Häuser mit den bunten Fahnen und den Lampions, der Palast, selbst das Einfügen der kleinen Kinder der Kindeskinder. Für Mackevision war Jim Knopf eine echte Herzensangelegenheit.

Mackevision ist hocherfreut, dass das Gemeinschaftsprojekt mehrerer deutscher VFX-Unternehmen beim diesjährigen animago AWARD für „Beste Visual Effects“ ausgezeichnet  wurde. In der Kategorie wird die gelungenste Verschmelzung von Realfilm und visuellen Effekten geehrt. Die Schwerpunkte liegen dabei auf Originalität, Glaubwürdigkeit und technischer Perfektion.

Bereits seit über 20 Jahren findet der animago AWARD als weltweit etablierter Wettbewerb für 3D Animation & Still, Visuelle Effekte, Visualisierung & Design statt. Mehr als 23.000 Produktionen von Profis und jungen Talenten wurden seit Beginn aus der ganzen Welt für die Preisverleihung eingereicht.

Lesen Sie hier unseren Case für den Jim Knopf-Kinofilm:
https://www.mackevision.com/de/referenzen/jim-knopf/

Artikel teilen

Downloads