Mackevision
28. Juli 2020
2 Emmy-Nominierungen für Mackevisions visuelle Effekte in „Lost in Space, Staffel 2“ und „Watchmen“

Emmy-Nominierungen für Mackevisions Emanuel Fuchs und für Prof. Juri Stanossek, VFX Supervisor

#

Am Dienstag wurden die Emmy Award Nominierungen 2020 bekannt gegeben. Juri Stanossek und Emanuel Fuchs, beide VFX Supervisor bei Mackevision, wurden für 2 unterschiedliche Projekte für die Emmys in der Kategorie „Outstanding Special Visual Effects“ nominiert.

Juri Stanossek ist gemeinsam mit Jabbar Raisini, Terron Pratt, Marion Spates and other Vendor Supervisors für „Lost in Space, Staffel 2” nominiert. Emanuel Fuchs wurde zusammen mit Erik Henry, Matt Roebken, Ashley J. Ward und anderen VFX Supervisors von anderen VFX Firmen für
“Watchmen“ nominiert.

„Ich bin überwältigt und freue mich riesig über die Nominierungen von Emanuel und Juri. Ich möchte unserem großartigen Team danken, ebenso wie Jabbar und Terron; Erik and Matt für ihr Vertrauen und Support“, so Heiko Burkardsmaier, VFX Executive Producer.

#

Für Stanossek ist es die dritte Emmy Nominierung in seiner Karriere. 2012 wurde er ebenfalls mit einem Emmy Awards sowie mit einem Award der renommierten „Visual Effects Society“ für seine Arbeit an der zweiten Staffel „Game of Thrones“ ausgezeichnet. Für den VES Award Gewinner Emanuel Fuchs ist es die erste Emmy Nominierung als VFX Supervisor.

Mackevision ist eine der vielen VFX Firmen weltweit, die „Lost in Space, Season 2“ und „Watchmen“ zu großartigen Fantasy Erlebnissen gemacht haben. Mackevision stellte digital gerenderte Szenen wie das Raumschiff, Roboter-Armee, CG-Wasser, Compositing and Full CG Umgebungen.

Die 72. Verleihung der Primetime Emmy Awards findet am 20. September statt. 

Die VFX-Breakdowns von Mackevision zeigen den Unterschied, welche die visuellen Effekte in den Serien ausmachen: