Drei Personen in einem Raum, jeder steht in einer Ecke und geht ein paar Schritte in diese und ein paar in jene Richtung, während sie sich angeregt unterhalten. Die drei sind Designer, jeder trägt ein Head Mounted Display (HMD) und gemeinsam betrachten sie ein Auto, das es in der Realität noch nicht gibt.

Von der Idee zum Produkt

Virtual-Reality-Technologien bieten vollkommen neue Ansätze: So können beispielsweise Designer und Ingenieure dank dieser Technologien Prozesse wesentlich effizienter und produktiver abbilden. Darüber hinaus ist eine Interaktion zwischen Mensch und Fahrzeug-Prototyp möglich.

Vor allem während frühen Design- und Engineering-Phasen können solche Lösungen die Produktivität steigern und zeitgleich enorme Kosten einsparen.

Aktuelle Herausforderungen:

  • Hohe Kosten für die Erstellung von physischen Modellen, die den jeweiligen Versionsstand / Entwicklungsstand darstellen
  • Kombinieren bzw. Visualisieren von verschiedenen technischen Modulen ist äußerst schwierig, da verschiedene Entwicklungsstadien vorhanden sind (z.B. Antriebsstrang als physisches Modell, aber neues Getriebe bzw. diverse Anbauteile nicht als reales Model vorhanden)
  • Schnelle Darstellung und Testing von aktuellen und älteren Versionsständen mit physischen Modellen
  • Sich bewegende Teile bzw. technische Kinematik sind nur schwierig darzustellen

Unsere Lösung:

Shared Studio VR bietet Ihnen eine Kollaborations-Plattform in der komplexe technische Aspekte qualitativ hochwertig visualisiert werden und die Interaktion zwischen Mensch und Produkt ermöglicht wird. Designer oder Ingenieure können Ihre Projekte im 1:1 Verhältnis in einer realen Umgebung in Echtzeit gemeinsam sehen, besprechen und bearbeiten – egal an welchem Ort Sie sich befinden. 

Sie sparen zeitgleich enorme Kosten ein und steigern die Produktivität, weil Sie  gerade in frühen Entwicklungsstadien alle Beteiligten virtuell zusammenbringen.

  • Kollaborativer VR-Raum mit mehreren Usern (Multi User Approach)
  • Weltweite Interaktion mit Usern an verschiedenen Standorten
  • Interaktion mit dem VR-Modell, z.B. Kommentare oder Sprachnotiz einfügen
  • Versionsmanagement in Echtzeit
  • Überführung der Abnahme-Protokolle ins Backend-/Datenbank-System (z.B. JIRA)
Kian Saemian
Senior Business Development Manager
+49 711 93 30 48 0 info@mackevision.com
Say hello!

We like to hear from you!