12. April 2018
FMX 2018: VFX und Realtime-Applikationen von Mackevision
  • Mackevision ist Hauptpartner der FMX 2018 und Sponsor des Automotive Dinners im Porsche Museum
  • Mackevisions VFX- und Film-Experten zeigen ihre Erfahrungen aus der Film- und Automobilindustrie: visuelle Effekte für „Jim Knopf“ und die Entstehnung des Produktfilms für den Porsche „Mission E Cross Turismo“
  • Besucher des Recruiting Hub können die neue Ferrari Realtime-Applikation live erleben

Stuttgart, 12. April 2018 – Am 24. April öffnet die FMX, die internationale Konferenz für digitales Entertainment und interaktive Visualisierungstechniken, ihre Tore in Stuttgart. Als Hauptpartner wieder ganz vorne mit dabei, präsentiert Mackevision Medien Design GmbH neue Projekte aus dem Automotive-Sektor und der internationalen Filmbranche. Die Konferenzteilnehmer erwartet in diesem Jahr ein Vortrag von VFX-Supervisor Juri Stanossek zur Realverfilmung des Augsburger Puppenkistenklassikers „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“. Aus dem Automotive-Bereich stellt das Team um Stanossek ihre Expertise anhand eines Produktfilms für den Launch des Porsche „Mission E Cross Turismo“ vor.

#

„In unseren Vorträgen und im Recruiting Hub präsentieren wir in diesem Jahr wieder besonders stolz die Projekte, in denen sich die Synergien unseres technologischen Know-Hows sowie die Erfahrungen unserer Teams aus dem VFX- und Automotive-Bereich besonders stark widerspiegeln“, erklärt Juri Stanosssek die diesjährige Beteiligung von Mackevision. Der „Mission E Cross Turismo“ von Porsche gehörte zu DEN Hinguckern beim diesjährigen Autosalon in Genf. Zum Launch wurde von Mackevision das nicht existente und fahrtüchtige Auto photorealistisch im Exterior und Interior in der Postproduktion in Szene gesetzt. Die gegebene Timeline von ca. 5 Wochen ab Produktionsstart stellte eine besondere Herausforderung für den Filmdreh sowie die Shotproduktion dar. „Über 25 Mitarbeiter haben für eine fotorealistische Umsetzung des Projekts gesorgt“, erklärt Juri Stanossek.

#

Eine Herzensangelegenheit war die Arbeit an „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“. Bei dem ambitionierten und aufwändigen Projekt lag die Umsetzung einiger visuellen Effekte bei Mackevision. „Lummerland wurde im Filmpark Babelsberg gebaut, die Wüstensequenzen wurden in Kapstadt gedreht – und die Mandala-Szenen in einer Halle mit grünem Hintergrund, den sogenannten Green Screens. Der Rest entstand bei uns im Stuttgarter Bosch-Areal. Die prachtvollen Häuser mit den bunten Fahnen und den Lampions, der Palast, selbst das Einfügen der kleinen Kinder der Kindeskinder”, beschreibt Juri Stanossek das Projekt.

Weitere Einblicke hinter die Kulissen bieten die Experten von Mackevision im Recruiting Hub während der FMX 2018. Die Besucher erwartet neben neuen Showreels auch die neue Ferrari Realtime-Applikation. Die Applikation ist ein Konfigurator basierend auf einer Game Engine, der vor Ort bei Ferrari-Händlern weltweit betrieben werden soll. Die gesamte Modellpalette von Ferrari wird in Zukunft in Echtzeit und in einer bisher unerreichten visuellen Qualität konfigurierbar sein. Die Applikation bietet Ferrari-Händlern die größtmögliche Flexibilität im Verkaufsgespräch. Das individuell konfigurierte Fahrzeug lässt sich aus jedem Blickwinkel betrachten – ob Interieur oder Exterieur, Nahansichten, sogar Tag- und Nacht-Schaltungen sind möglich. Der Endkunde sieht daher sofort, wie sein zukünfitges Fahrzeug aussehen wird. Wie sich das anfühlt, können Besucher des Recruiting Hubs live erleben.

Auch im Rahmen des Automotive Dinners im Porsche Museum, das am ersten Abend der FMX-Woche stattfindet, werden die Experten von Mackevision anzutreffen sein. „Wir freuen uns auf den persönlichen Austausch mit Kunden, Kreativen und Kollegen aus der Branche in entspannter Atmosphäre – und im besonderen Ambiente des Porsche Museums“ freut sich Juri Stanossek.

Vorträge während der FMX 2018

Dienstag, 24. April, Meidinger-Saal, 12:00 – 13:00 Uhr
„Porsche E-Performance: How VFX accelerates automotive productions“
David Anastacio (Mackevision), Prof. Juri Stanossek (Mackevision), Dominic André Bitu (Mackevision), Gus Martinez (Mackevision)

Donnerstag, 26. April, König-Karl-Halle, 14:00 – 16:00 Uhr
„Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer“
Dennis Gansel, Frank Schlegel, José Manuel Weil (Scanline), Prof. Juri Stanossek (Mackevision), Andreas Giesen (RISE), Jan Adamczyk (Trixter)

Mehr Informationen: https://fmx.de/program2018/speaker/2735

Jetzt mehr über unsere Cases erfahren!
Porsche Mission E Cross Turismo
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

Folgen Sie Mackevision auf Facebook oder suchen Sie nach dem Hashtag #FMX2018, um während und nach der Veranstaltung Updates zu erhalten. Bei Interesse sind Interviews mit den Experten vor Ort möglich, bitte melden Sie sich hierzu im Vorfeld rechtzeitig bei Nadja Atwaa.

Artikel teilen

Nadja Atwaa

Senior Public Relations Manager

Nadja Atwaa

Downloads