29. April 2015
Armin Pohl im Interview (Spiegel-Beilage)

Armin Pohl über 3D-Visualisierungen, den Standort Baden-Württemberg und die Bedeutung einer Emmy-Prämierung – zu lesen im Interview in der Spiegel-Beilage vom 25.04.2015.

#

Armin Pohl, der Mann hinter Mackevision, über 3D-Visualisierungen, den Standort Baden-Württemberg und die Bedeutung einer Emmy-Prämierung.

Herr Pohl, Baden-Württemberg gilt als das Land der „Tüftler“. Ist deshalb die Kreativwirtschaft hier besonders stark und auch ein Unternehmen wie Mackevision entstanden?

ARMIN POHL: Wir sind im Kern schon ein schwäbisches Unternehmen mit starker Innovationskraft, insofern sind wir auch „Tüftler“.

Das ausführliche Interview (Christian Eder) ist direkt hinter dem Button zu finden.

Share Article

Mehr erfahren

Laden Sie sich das vollständige Interview herunter: