14. März 2017

Armin Pohl beim Frühlingsempfang der Südwestdeutschen Medienholding

Am 13. März hat die Südwestdeutsche Medienholding zum zweiten Frühlingsempfang ins Palazzo-Spiegelzelt geladen. Im Fokus des Abends stand alles, was die Medien bewegt: so auch die Licht- und Schattenseiten der digitalen Bilderzeugung. Armin Pohl sprach in seiner Keynote „Zwischen Illusion und Wirklichkeit – warum man seinen Augen nicht mehr trauen sollte“ über Fake News, Glaubwürdigkeit und Qualitätsjournalismus.

Die Südwestdeutsche Medienholding GmbH hat zum zweiten Mal ins Palazzo eingeladen, um mit rund 200 Gästen aus der Stadt und der Region ins Gespräch zu kommen und zu feiern. In Zeiten von Populismus in der Politik und Falschmeldungen in den Medien kommt Journalisten und Medienunternehmen eine besondere Bedeutung zu. Armin Pohl geht noch einen Schritt weiter, angesichts der Flut an „Fake News“ sei die Quelle demnächst wichtiger als die Nachricht. „Die Glaubwürdigkeit ist das Thema. Deshalb wird der Qualitätsjournalismus immer wichtiger“.

Zum Finale des Abends hat die Redaktion der Stuttgarter Zeitung und der Stuttgarter Nachrichten eine druckfrische und brandaktuelle 8-seitige Zeitungsbeilage als Geschenk an die Gäste aus Medien, Politik und Wirtschaft verteilt.

Mehr Informationen und Eindrücke zu dem Empfang: www.stuttgarter-zeitung.de

Folgen Sie dem unten stehenden Button, um hier den Artikel über Mackevision aus der Zeitungsbeilage zu lesen.

Weitere News

Ältere News