26. September 2016
„Alles echt?“ Mackevision zeigt wie digitale Fantasy-Welten entstehen

Heiko Burkardsmaier gewährt im Rahmen seiner Keynote „Creating Fantasy Worlds for TV“ am 29.09. auf der Stuttgarter Konferenz „Alles echt? Innovationsfaktor Virtuelle und Erweiterte Realität“ tiefe Einblicke in die zukünftige Verbindung digitaler Welten.

#

Heiko Burkardsmaier, Kopf des VFX Departments, erklärt in seinem Vortrag „Creating Fantasy Worlds for TV“, wie sich digitale Welten in der Zukunft immer weiter miteinander verbinden.

Auf der Konferenz zum Thema „Alles echt? Innovationsfaktor Virtuelle und Erweiterte Realität“ am 29. September 2016 im Stuttgarter Hospitalhof bringt das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg virtuelle interaktive Technologien in einen Dialog. Der Bedarf nach hochwertigen digitalen Produktionen steigt immer weiter an und das Thema der virtuellen Realität breitet sich in alle Richtungen aus. Heiko Burkardsmaier wird anhand der Beispiele „Game of Thrones“ und „The Shannara Chronicles“ vorführen, wie bei Mackevision digitale Fantasy-Welten entstehen.

In Zusammenarbeit mit dem Steinbeis-Europa-Zentrum wird der Innovationsfaktor von virtuellen interaktiven Technologien aufgezeigt. Nicht nur Anwendern, sondern auch Forschungseinrichtungen und Wirtschaftsförderungen soll während der Konferenz verdeutlicht werden, dass ein erhöhtes Maß an kreativen Möglichkeiten, Entwicklungsfreiheit und erweiterten Simulationsmöglichkeiten in jedem Fall von Vorteil sind, um am globalen Markt konkurrenzfähig zu bleiben.

Share Article

Mehr erfahren

Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie auf www.steinbeis-europa.de: